Ihr habt euch entschieden ein Wohnmobil über die Camperoase zu mieten!

Da ihr nun wisst welches Fahrzeug ihr buchen wollt, möchtet ihr sicherlich auch über den weiteren Ablauf in Kenntnis gesetzt werden.

So handhaben wir den Buchungsablauf für eure Campermiete in Australien oder Neuseeland:

Angebotsbestätigung

Nachdem ihr das entsprechende Angebot schriftlich und damit verbindlich bestätigt habt, können wir das Wohnmobil bzw. den Camper bei der Firma für euch einbuchen. In aller Regel benötigen die Vermietfirmen ca. 24 Stunden, um ein Angebot zu bestätigen.

Sobald wir dann die Bestätigung des Vermieters erhalten haben, erstellen wir euch eure Buchungsbestätigung. Diese enthält:

  • die Rechnung
  • die allgemeinen Bedingungen des Vermieters sowie
  • euren Sicherungsschein.


Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Unterlagen auf ihre Richtigkeit kontrolliert und mögliche Fehler umgehend beanstandet werden müssen. Besonders das Abhol- und Abgabedatum sowie die Abhol- und Abgabestation sind hierbei zu beachten.

Bezahlung

Die Bezahlung der Rechnung richtet sich nach den Bedingungen des Vermieters und wird in euren Unterlagen ausführlich erklärt. Die Anzahlung beträgt meist zwischen 15-30% und ist direkt nach der Fahrzeugbestätigung des Vermieters fällig. Die Restzahlung wird gewöhnlich direkt vor Ort bei der Camper-/ Wohnmobilübernahme getätigt. Es gibt allerdings auch noch einige Vermietfirmen in Australien und Neuseeland, welche die Restzahlung 40 Tage vor Fahrzeugübernahme beglichen haben möchten.

Zahlungswege

Die Anzahlung kann per Kreditkarte via Paypal oder per Banküberweisung auf ein deutsches Konto vorgenommen werden.  Die Restzahlung vor Ort kann zumeist in bar, per Kreditkarte oder zuvor getätigter Banküberweisung auf das Konto des Vermieters beglichen werden. Eine Ausnahme stellen hierbei die zwei größten Anbieter (Apollo Group & THL), die nur die Bezahlung per Kreditkarte gewähren.  Hierfür wird eine Kreditkartengebühr von 2-4,5% Seitens des Vermieters erhoben.

Kontodeckung und Auslandsperre

Achtung: Wird die Restzahlung direkt vor Ort erhoben, so ist die Bank im Vorfeld darüber zu informieren, dass zu diesem Zeitpunkt ein entsprechender Geldbetrag im Ausland verfügbar sein muss. Leider kommt es immer wieder vor, das Kunden im Depot des Vermieters in Australien oder Neuseeland stehen und die Restzahlung per Kreditkarte nicht begleichen können, weil  die Karte mit einer Auslandssperre versehen ist, die eine zu hohe Abbuchung verhindert. Natürlich passiert das immer ausgerechnet am Wochenende, wenn auch im Heimatland keine Bank geöffnet hat, um Einstellungen ändern zu können. Die Vermietfirmen lassen die Camper bzw. Wohnmobile nicht vom Hof fahren, bevor der komplette Betrag beglichen ist!

Der Ablauf in Kürze:

  • Ihr bestätigt das Angebot
  • Wir geben die Bestätigung an die Vermietfirma weiter
  • Die Vermietfirma prüft die Verfügbarkeit erneut und bestätigt ihrerseits
  • Ihr erhaltet eure Buchungsbestätigung mit allen Unterlagen und prüft diese
  • Ihr zahlt die Rechnung den Bedingungen der Vermietfirma entsprechend